Unternehmen

Wir sind mit 120 Mitarbeitern ein leistungsstarkes mittelständisches Unternehmen, welches elektrotechnische Anlagen im Stark- und Schwachstrombereich plant, errichtet, wartet und prüft.

Inmitten der wunderschönen Oberlausitz, in Ebersbach-Neugersdorf, befindet sich unser Firmensitz.

Zu unseren Auftraggebern gehören gewerbliche Kunden, öffentliche Einrichtungen, Universitäten, Kliniken, sowie Institute der Forschung und Bildungseinrichtungen.

Starkstromanlage

  • Mittelspannungsanlagen
  • Netzersatzanlagen
  • Schaltanlagen System Striebel & John bis 3200 A
  • USV-Anlagen
  • Sicherheitsbeleuchtungsanlagen
  • Gebäudeautomation

Schwachstromanlage

  • KNX-Gebäudesystemtechnik
  • Sicherheitstechnik (Brand- und Einbruchmeldeanlagen)
  • Zutrittskontrollanlagen
  • Lichtruf- und Kommunikationsanlagen
  • ELA-Anlagen
  • IT-Vernetzung

Unser breitgefächertes Portfolio macht uns zu einem kompetenten Partner in der Elektrobranche. Unser vorrangiges Ziel ist es, die Erwartungen unserer Kunden hinsichtlich Qualität, Termin und Kosten zu erfüllen. In fast 90 Jahren Firmengeschichte wurde unser Betrieb von nur 3 Geschäftsführern geführt. Das spricht für ein kontinuierliches, stabil wachsendes und zuverlässiges Unternehmen.

Seit April 2017 sind wir nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Des Weiteren sind wir Mitglied in der Elektroinnung Landkreis Görlitz und Mitglied im Fachverband für Elektro- und Informationstechnik Sachsen.

Lernen Sie uns kennen! Wir freuen uns auf Sie.

Zu unserer Firmengeschichte

  • 1930 als Ein-Mann-Handwerksbetrieb von Willy Stabenow gegründet
  • Damaliges Geschäftsgebiet: Installation von Elektrotechnik in Wohnhäusern, sowie Betreiben eines kleinen Ladens mit Elektrogeräten
  • 1932 Angebotserweiterung auf Licht-, Kraft-, Schwachstrom- und Industrieanlagen, Verlegung von Kabel- und Freileitungen und Arbeiten an Hochspannungsleitungen
  • 1953 Einstieg von Eberhard Bergmann (Schwiegersohn) in den Betrieb
  • Anfang der 1960er Jahre: Eberhard Bergmann wurde zum Prokuristen ernannt nach dem Tod von Willy Stabenow
  • In den 1960er Jahren Schließung des Elektroladens
  • Nach der Verstaatlichung zum VEB wurde Eberhard Bergmann 1972 als Betriebsdirektor eingesetzt.
  • Erweiterung des Leistungsspektrums auf Erbauung größerer Elektroanlagen
  • 1992 Übernahme des Geschäfts durch Johann Infanger (Geschäftsführer bis heute)
  • Juli 2018: Übernahme des Unternehmens durch die KONZMANN Holding GmbH aus Friedrichshafen im Zuge der Geschäftsübergabe von Johann Infanger. Als zusätzlicher Geschäftsführer wurde Herr Dipl.-Ing. Frank Eisenhut eingesetzt.